Keine Einsamkeit mehr

Es ist etwas passiert. Es war nicht plötzlich, sondern näherte sich Stück für Stück. Doch dann überwältigte es mich.

Ich habe mich sehr lange einsam gefühlt, lag trotz vieler guter Freunde abends im Bett mit dem Gefühl mich niemandem anvertrauen zu können. Ich habe darauf gewartet, dass etwas passiert, dass sich etwas ändert und dass ich diese ewige Leere sich in mir schließt - doch es geschah nie etwas. Bis jetzt.

Aufeinmal war ich nicht mehr alleine. Aufeinmal waren wir zuzweit. Wir kannten uns schon eine Weile und ich hatte von anfang an das Gefühl dass du mir gut tust, doch so hatte ich nie für dich empfunden. So hatte ich noch nie für jemanden empfunden. Wir hatten immer mehr miteinander zu tun - Stück für Stück näherten wir uns einander an ohne es zu merken - und plötzlich ging es nicht mehr ohne. Plötzlich ging es nicht mehr ohne dich. Ich musste ständig an dich denken und dein Name war Dauergast in meinem Kopf. Jeden Abend lag ich wach in meinem Bett und fragte mich was du grad machst. Jeden Morgen hoffte ich auf eine Nachricht von dir und jeden Tag betete ich dass ich dich wiederseh'. 

So habe ich noch nie empfunden.

Ich war nie der Mensch der aus tiefstem Herzen verliebt war. Ich hielt dieses ganze Theater immer für total merkwürdig und zu übertrieben. Klar, ich hatte schon Beziehungen - doch das war anders. Ich war verknallt gewesen, ja oder auch verliebt - doch das ist anders. Aufeinmal schloss sich das Loch in mir und mein Herz pochte. Aufeinmal fühlte ich mich verstanden und es gab mehr als 1000 Gründe morgens aufzustehen. Aufeinmal war ich zufrieden.

Ich erwartete eine Veränderung und diese führtest du herbei. Ich erwartete Verständnis und fand es bei dir. Du hast mir all' das gegeben was ich bei anderen gesucht habe und noch viel mehr. Eigentlich warst du immer da, doch ich schätze dass ich das erst jetzt sehen konnte. Vielleicht durfte ich es erst jetzt klar sehen, doch ich weiß eins genau: Du bist alles was ich wollte, will und weiterhin wollen werde.

Und auch wenn du diese Zeilen niemals lesen wirst, danke ich dir. Für dein Verständins, dein Vertrauen und deine Liebe.

15.6.15 19:55

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Leander (15.6.15 22:58)
Warum nur denkst du, dass ihm diese Zeilen nicht zustehen sollen? Druck sie aus und schenke sie ihm. Das ist Zwiesprache, ohne wenn und aber.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen